Skip to main content

Laufschuhe für den Winter

die richtigen Laufschuhe für den Winter

Brauchst du besondere Laufschuhe für den Winter? Der Winter stellt besondere Anforderungen an Mensch und Material. Insbesondere die Wahl der richtigen Laufschuhe für den Winter wird von vielen Läufern nicht gebührend gewürdigt. Dabei gibt es durchaus gravierende Unterschiede zwischen Laufschuhen für den Winter und Laufschuhen für den Sommer.

 

Im Alltag trägst du im Sommer vielleicht leichte Segelschuhe, im Winter wählst du ganz selbstverständlich schwereres Schuhwerk.

 

Seltsam, dass es beim Sport anders sein soll, oder?

 

Zugegeben, ganz so groß sind die Unterschiede zwischen Laufschuhen für den Winter und Laufschuhen für den Sommer nicht. Und doch gibt es Winterlaufschuhe, die sich für die kalte Jahreszeit besonders auszeichnen.

 

Was du beachten solltest ist folgendes:

 

Deine Laufschuhe verändern sich, in Abhängigkeit von der herrschenden Temperatur. Die Kunsstoffmaterialien, vor allem jene in der Mittelsohle, sind bei niedrigen Temperaturen weniger elastisch. Auch die Dämpfung lässt aus diesem Grund nach, was die Aufprallbelastung auf den ohnehin schon harten Böden erhöht. Insbesondere auf die Dämpfung solltest du bei der Wahl deiner Winterlaufschuhe deshalb achten.

 

Außerdem problematisch: Die meisten Laufschuhe sind für befestigte Wege entwickelt worden. Diese finden wir bei Schnee und Matsch aber leider nicht in gewohnter Weise vor. Bei rutschigem Untergrund haben gewöhnliche Schuhe deshalb weniger Grip, als im Trockenen.

 

Eine mögliche Antwort auf diese Probleme stellen Trailschuhe mit ihrem festeren und gedämmten Obermaterial dar.

 

Achtung: Laufschuhe für den Winter zeichnen sich vor allem durch ihre wasserfesten Obermaterialien, etwa Gore-Tex aus. Diese neigen dazu kleiner auszufallen, als gewöhnliche Laufschuhe. Deshalb lieber eine Nummer größer kaufen!

Laufschuhe für den Winter: Darauf solltest du achten

Trailschuhe können also eine Möglichkeit sein, um im Winter gesund zu laufen. Allgemein kannst du dich bei der Wahl der richtigen Laufschuhe für den Winter an folgenden Kriterien orientieren:

  1. Gute Dämpfung,
  2. erhöhter Nässeschutz,
  3. trotzdem große Atmungsaktivität,
  4. hohe Griffigkeit der Außensohle.

 

Ein zweites Paar Schuhe ist im Winter unverzichtbar

 

Okay, die Hersteller schaffen den Spagat zwischen Schutz vor Feuchtigkeit und Atmungsaktivität inzwischen immer besser.

 

Dennoch werden deine Schuhe im Winter häufiger feucht und stellen deshalb einen perfekten Nährboden für Bakterien und Pilze dar. Im Sinne der Hygiene und der Fußgesundheit solltest du deshalb in der Lage sein, deine Laufschuhe regelmäßig zu wechseln und nicht täglich in denselben feuchten Schuhen zu laufen.

 

Es ist schlicht und ergreifend ein Problem, dass es noch keine ideale Lösung zwischen Feuchtigkeitsschutz nach außen und Feuchtigkeitsabtransport von innen gibt. Zumindest was letzteres angeht, können gute Laufsocken allerdings weiterhelfen.

 

 

Entscheidend ist die Wahl der Sohle

 

Das wohl wichtigste Kriterium bei der Auswahl der richtigen Laufschuhe für den Winter ist aber die Sohle. Der Untergrund ist durch die niedrigen Temperaturen im Winter oft gefroren, glatt und nass. Die Außensohle deines Schuhs sollte sich deshalb durch ein griffiges und robustes Profil auszeichnen.

 

Einige Laufschuhhersteller verwenden dafür eigene spezielle Gummimischungen oder kooperieren mit spezialisierten Sohleherstellern. Gerade im Winter führt an einer guten Dämpfung kein Weg vorbei!

 

Um verletzungsfrei bei eisigen Temperaturen zu laufen, können auch Winterlaufschuhe mit Spikes helfen. Spikes sind kurze Dornen, die in die Sohle des Schuhs eingearbeitet wurden und einen besseren Halt ermöglichen, dabei Ausrutscher verhinden sollen.

 

Spikes sollten aus gesundheitlichen Gründen allerdings eher die Ausnahme sein. Wenn es die Bedingungen zulassen, solltest du stets zu gut gedämpften Winterlaufschuhen mit einer normalen Sohle greifen.

 

Laufsocken für den Winter

 

Neben besonderen Schuhen solltest du im Winter auch der Wahl der richtigen Laufsocken besondere Beachtung schenken. Insbesondem dem Schweißabtransport kommt hier eine besondere Dringlichkeit zu.

 

Durch ihren besonderen Feuchtigkeitsschutz neigen Laufschuhe für den Winter dazu, mehr Schweiß in ihrem Inneren zu speichern, als es ihre sommerlichen Pendants tun. Um diesen Effekt so gering wie möglich zu halten, empfehle ich dir hier dringend die Verwendung von hochwertigen Laufsocken, die einen besseren Schweißabtransport ermöglichen.

Ausgezeichnete Laufschuhe für den Winter:



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen